Juni

Der Juni steht im Zeichen der alten Römer - euer Wunschthema.
Mit der Kinderzeitmaschine könnt ihr ins alte Rom zurückreisen und viel über diese Zeit lernen.

Alltagsleben im alten Rom

Wir haben uns römische Münzen angesehen und Gewürze kennengelernt, die bereits die alten Römer verwendet haben.
Wie sich die Römer kleideten, kann man in diesem Video erfahren.


So groß ist die Toga eines reichen Römers, wenn man sie auf dem Schulhof ausbreiten würde:

WP_20160616_009.jpg



Mai

Am 20.Mai besuchen uns wieder Studenten aus Osnabrück.
Wir werden uns dann mit dem Thema "Brücken" beschäftigen.
Hier kannst du schon einmal testen, ob du ein guter Brückenbauer bist: http://www.brueckenbau-simulator.de/bridge-builder-online-flash-game/


April

Da es in den letzten Tagen im Schulteich sehr lebhaft zuging, werden wir uns in den nächsten Wochen mit dem Frosch beschäftigen.
Zuerst haben wir in einer Ideen-Landkarte (Mind-Map festgehalten, was wir schon wissen.
Das ist schon sehr viel! Jetzt müssen wir uns das alles etwas genauer ansehen.
Wir haben gelernt, wie Frösche sich entwickeln.
Außerdem haben wir Tiere und Nahrungsketten im Ökosystem Teich kennengelernt.


Januar - März

Unser großes Thema ist "Wasser".
Wir haben bereits gelernt, wo auf der Welt sich überall Wasser versteckt hat und den Kreislauf des Wassers betrachtet.
Wir kennen nun viele Arten von Niederschlag. Bei diesem Versuch kann man wunderschöne Schneeflocken wachsen lassen.
Anhand eines Videos haben wir gelernt, wo sich im Körper überall Wasser versteckt.
Nun werden wir uns mit den Aggregatzuständen des Wasser beschäftigen.

Wir haben Wasser gekocht und den heißen Wasserdampf an einem kalten Topfdeckel kondensieren lassen.
Wir haben Salzwasser und Meerwasser auf der Heizung verdunsten lassen. Dabei sind sehr schöne Salzkristalle entstanden, die wir uns mit dem USB-Mikroskop am Interaktiven Whiteboard angesehen haben.

external image CaoS2KCWIAIghOf.jpg

Wir haben festgestellt:
  • Damit die Kristalle gut wachsen können, muss man das Wasser ganz in Ruhe stehen lassen.
  • Von einer großen Oberfläche (Teller) verdunstet mehr Wasser als von einer kleinen Oberfläche (Trinkglas)
  • Wenn wir den Teller in einer Plastiktüte verpacken, verschwindet das Wasser nicht, weil der Wasserdampf nicht in die Umgebung entweichen kann. Das Wasser verdunstet, kondensiert aber wieder an der Tüte.

Über die Frühjahrsferien haben einige Kinder eigene Versuche gestartet und Salzkristalle gezüchtet.
Jannik hat sie sogar an einem Faden wachsen lassen.
Weil wir Kristalle so spannend finden, bringen wir immer wieder einige mit in die Klasse und schauen sie uns gemeinsam an.
Malte hat am Strand vielleicht ein Stück von einem versteinerten Belemniten gefunden, der innen mit Kristallen gefüllt ist.
Frau Schicke hat Fotos in einem Museum gemacht und uns Kristalle gezeigt, die so dünn sind wie Haare. Sie heißen Byssolithen.

Wo kommt unser Trinkwasser eigentlich her?
Wir haben uns gut informiert und wissen nun genau, woher das Wasser kommt und wie es aufbereitet wird.
Besonders gut hat uns dabei dieses Video gefallen:










Auf Langeoog gibt es eine Süßwasserlinse, aus der wir unser Wasser mit mehreren Brunnen pumpen.
Zuerst haben wir uns das Video des NDR zu diesem Thema angesehen.
Mit einer Learningapp haben wir uns den Aufbau der Süßwasserlinse noch einmal genau angesehen.








Zum Abschluss haben wir einen Besuch im Alten Wasserwerk gemacht.
Dabei haben wir unsere Tablets mitgenommen und zum ersten Mal eine digitale Rallye mit Actionbound durchgeführt.
Der Bound war dabei bereits auf den Tablets gespeichert, sodass wir im Wasserwerk kein Internet benötigten.
Wer diese Rallye nachspielen will, kann ihn auf der Actionbound- Seite unter dem Stichwort "Langeoog" suchen oder diesen QR-Code benutzen:

external image qr


Dezember

Hour of Code

In der Woche vom 7.12. bis 13.12. findet weltweit die "Hour of Code" statt.
Auch die Kiebitzklasse hat die Gelegenheit genutzt und sich wieder einmal mit Programmieren beschäftigt.
Im Play Lab haben wir Sid, Manny und andere Figuren aus Ice Age zum Leben erweckt, sie sprechen lassen und über die Arbeitsfläche bewegt.
Das Tutorial wird den Kindern auch weiterhin für die Freiarbeit zur Verfügung stehen, sodass sie eigene kleine Spiele mit diesen Figuren entwickeln können.
Es gibt auf der Seite von "Hour of Code" aber noch viele weitere "Spiele" (eigentlich: Programmierumgebungen), mit Hilfe derer man sich mit den Grundprinzipien des Programmierens vertraut machen kann.

Übersichtsseite: Auswahl der Tutorials
zum Ice Age - Spiel

November - Mai
Unser neues Projekt hat uns im November und Dezember in Atem gehalten.
Gemeinsam mit acht anderen Schulen gestalten wir zu einem gemeinsamen Thema ein e-Book. Dazu verwenden wir unsere Tablets und die App EBook-Creator.
Die Schulen kommen aus den USA (Arkansas) , Kanada (Ontario), Russland (St. Petersburg), Australien, Malaysia, Bahrain, Panama, Äthiopien und eben Deutschland. Unsere gemeinsame Sprache ist Englisch, d.h. wir schreiben unsee Texte auf Deutsch ud übersetzen sie anschließend. Einige Sätze lesen wir auch auf Englisch und nehmen es auf, denn in den E-Books kann man auch Audio-Dateien, also etwas zum Hören, einbauen.
In dem ersten Buch haben wir uns, unsere Schule und unser Land vorgestellt.
Das Thema des zweiten Buches war "Gebäude in unserem Land", anschließend beschäftigten wir uns mit den Feiertagen in den jeweiligen Ländern.
Das Buch im Februar beschäftigt sich mit dem Essen.

November
"An adventure '15"
Am 18. November haben wir uns mit anderen Schulklassen auf der Welt unterhalten. Wir haben dazu Skype verwendet.
Für diesen Tag haben wir kleine Präsentationen über unser Land und Langeoog erstellt.
Anschließend haben wir den Klassenraum geschmückt, eine Deutschlandfahne und eine Langeoog-Flagge aufgehängt.
Zuerst hatten wir ein Gespräch mit einer dritten Klasse aus Barcelona, danach mit einer Klasse aus Kanada.
Zuletzt haben wir eine Klasse aus Texas in den USA getroffen.
Wenn es auch etwas schwierig war, miteinander zu sprechen und Frau Schicke, Frau Janßen und später Frau Hollmann viel hin- und herübersetzen mussten, war es doch alles sehr spannend.
Im nächsten Jahr möchten noch mehr Klassen der Schule an dieser Aktion teilnehmen.


August und September

Nach Einschulung, Schulfest und Schulausflug kommen wir nun wieder etwas zur Ruhe.
Das Hauptthema des September ist "Vom Korn zum Brot". Wir lernen unterschiedliche Getreidearten und ihre Merkmale kennen, erfahren, welche Aufgaben der Bauer im Jahreslauf bei der Feldbestellung durchführen muss und werden - ganz praktisch - aus Körnern selbst Mehl herstellen.
Wenn wir einen passenden Termin finden, werden wir sogar in die Backstube der Seekrug-Bäckerei hineinschauen dürfen.

In den letzten beiden Stunden haben wir uns mit dem Mähdrescher beschäftigt.
Wer alles noch etwas genauer nachlesen möchte, findet auf der Seite von bauernhof.net viele Informationen.

In diesem Video kannst du dir noch einmal anschauen, was innen im Mähdrescher passiert:



















Diesen Film haben wir uns im Unterricht angeschaut. Hier könnt ihr noch einmal sehen, wie vor 70 Jahren das Getreide geerntet wurde.


















Mai 2014
Im Mai fand die "Stunde der Gartenvögel" statt. Wir haben mit einem Quiz geübt, Vögel an ihrem Gesang zu erkennen und unsere Lieblingsvögel gemalt.
Dabei sind wieder wunderbare Zeichnungen entstanden.